Widerstand in Mecklenburg-Vorpommern

Stöllnitz: Pastor wird von Gauleiter beschimpft

1. Januar 1935

Widerstand aus der Evangelischen Kirche

Pastor Döbbersen aus Stöllnitz wurde auf einer Versammlung von Gauleiter Hildebrandt beschimpft und SA- und SS-Leuten bedroht und geschlagen.[1]

[1] Vgl. Jahnke, Karl Heinz u. A.: Der antifaschistische Widerstandskampf unter Führung der KPD in Mecklenburg 1933 bis 1945, Berlin 1985, S. 111.

Hier wird nur ein Text ausgegeben …