Widerstand in Mecklenburg-Vorpommern

Ruhn: Melker hört Sendungen des Moskauer Rundfunks

4. Februar 1937

Widerstand am Arbeitsplatz Spanienkrieg/Internationale Brigaden Rundfunkverbrechen Landwirtschaft

Der Melker Heinz Schumann hörte gemeinsam mit Arbeitskollegen Sendungen des Moskauer Rundfunks in deutscher Sprache. Im September 1936 wurde er deshalb in „Schutzhaft“ genommen, später jedoch aus Mangel an Beweisen freigelassen. Wieder versuchte er mit Gleichgesinnten Radio Moskau und den Freiheitssender 29,8[1] zu hören und deren Nachrichten zu verbreiten. Die Gestapo verhaftete ihn erneut und ein Gericht verurteilte ihn am 4. Februar 1937 zu zwei Jahren Zuchthaus.[2]

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/...

[2] Vgl. Jahnke, Karl Heinz u. A.: Der antifaschistische Widerstandskampf unter Führung der KPD in Mecklenburg 1933 bis 1945, Berlin 1985, S. 174.

Hier wird nur ein Text ausgegeben …