Widerstand in Mecklenburg-Vorpommern

Rostock: Parteisekretär findet Losung „Es lebe der 17. Juni“

12. Mai 1966

17. Juni 1953 Arbeiter Öffentliche Losungen

Der Parteisekretär des Dieselmotorenwerkes Rostock fand am 12. Mai 1966 an der Innentür einer Toilette die Losung „Es lebe der 17. Juni“. Er verständigte die Volkspolizei.[1]

[1] Vgl. Halbrock, Christian: „Freiheit heißt, die Angst verlieren“ Verweigerung, Widerstand und Opposition in der DDR: Der Ostseebezirk Rostock, Göttingen 2014, S. 433f.

Hier wird nur ein Text ausgegeben …