Widerstand in Mecklenburg-Vorpommern

Neu-Kaliß: In Papierfabrik kursierte illegale Betriebszeitung

1. März 1933

Kommunistischer Widerstand Widerstand am Arbeitsplatz

In der Neu-Kalißer Papierfabrik kursierte von März 1933 bis Anfang 1934 eine illegale Betriebszeitung. Sie wurde von den Dömitzer Kommunisten Oskar Reule und Hermann Zameitat hergestellt und hatte den Namen „Der Papiermacher“. Die Zeitung wurde in der Wohnung von Wilhelm Frank erarbeitet und auf dem Boden des Geschäftshauses von Konrad Meyer vervielfältigt.[1]

[1] Vgl. Jahnke, Karl Heinz: Der antifaschistische Widerstandskampf unter Führung der KPD in Mecklenburg 1933 bis 1945, Berlin 1985, S.101.

Hier wird nur ein Text ausgegeben …