Widerstand in Mecklenburg-Vorpommern

Holz Lübchin: Pferdepfleger hilft polnischen Kriegsgefangenen und wird verurteilt

1. Januar 1942

Hilfe für Kriegsgefangene Rundfunkverbrechen Landwirtschaft

„Der sechsundzwanzigjährige Pferdepfleger Wilhelm Bougers aus Holz Lübchin hatte für polnische Kriegsgefangene Post befördert, ihnen Tabak gegeben und gestattet, bei ihm Radio zu hören. Deshalb erhielt er sechs Monate und zwei Wochen Gefängnis.“[1]

 

[1] Jahnke, Karl Heinz u. A.: Der antifaschistische Widerstandskampf unter Führung der KPD in Mecklenburg 1933 bis 1945, Berlin 1985, S. 203.

Hier wird nur ein Text ausgegeben …