Widerstand in Mecklenburg-Vorpommern

Ganzkow: Wilhelm Gloede hört ausländische Sender und wird verhaftet

16. April 1943

Rundfunkverbrechen

Wilhelm Gloede aus Ganzkow wurde am 16. April 1943 wegen Abhörens und Verbreitens ausländischer Nachrichten verhaftet und später vom Sondergericht Rostock zu zwei Jahren Zuchthaus verurteilt. Nach einer Odysse durch Gefängnisse in Neustrelitz, Dreibergen-Bützow und Neubrandenburg kam er in das Zuchthaus Gollnow wo er verstarb oder ermordet wurde.[1]

[1] Vgl. Schmeer, Gunter: Zur Geschichte des antifaschistischen Widerstandskampfes unter Führung der KPD im Gebiet des heutigen Bezirkes Neubrandenburg (1933 - 1945), S. 44.

Hier wird nur ein Text ausgegeben …