Widerstand in Mecklenburg-Vorpommern

Bargischow: Pfarrer versteckt Republikflüchtigen in Kirche

1. März 1986

Pfarrer Opposition in Evangelischer Kirche Republikflucht

Im Frühjahr 1986 wurde Wolfgang Schnur[1] von Pastor Hans-Joachim Tuhbandt aus Bargischow zu Hilfe gerufen. Dieser versteckte Dr. Harald Schneider, der in seiner Kirche Zuflucht gesucht hatte. Zuvor hatte Schneider versucht, im Bereich Kühlungsborn in  einem Boot illegal die DDR zu verlassen. Schnur verriet nicht nur Schneider, sondern auch seine Mithelfer an das Ministerium für Staatssicherheit.[2]

[1] http://www.spiegel.de/politik/...

[2] Vgl. Kobylinski, Alexander: Der verratene Verräter. Wolfgang Schnur: Bürgerrechtsanwalt und Spitzenspitzel, Halle 2015, S. 297ff.  https://books.google.de/books?...