Widerstand in Mecklenburg-Vorpommern

Alt Sanitz: Kommunist hilft Kriegsgefangenen

Kommunistischer Widerstand Hilfe für Kriegsgefangene

Der Kommunist Walter Fürstner aus Anklam war als Steinsetzer zum Straßenbau vom Flugplatz Anklam nach Sanitz dienstverpflichtet worden. Den hier ebenfalls eingesetzten sowjetischen Kriegsgefangenen besorgte er Lebensmittel und unterrichtete sie über die Nachrichten des Moskauer Rundfunks.[1]

[1] Schmeer, Gunter: Zur Geschichte des antifaschistischen Widerstandskampfes unter Führung der KPD im Gebiet des heutigen Bezirkes Neubrandenburg (1933 - 1945), S. 40.