Widerstand in Mecklenburg-Vorpommern

Schwerin: Vermutlich KgU-Mitglieder "verschiessen" Flugblätter

24. Mai 1950

Flugblatt Kampfgruppe gegen Unmenschlichkeit

Am 24. Mai 1950 wurden in der Nähe des Schweriner Bahnhofs, des Schweriner Domes sowie eventuell auch am Schweriner Alten Garten drei mit jeweils 400 bis 500 Flugblättern gegen das SED-Regime versehene sogenannte „Flugblattraketen“, vermutlich von Mitgliedern der KgU, abgeschossen, die ihren Inhalt über der Schweriner Öffentlichkeit verteilten.

Vgl. Friedrich-Wilhelm Schlomann: Mit Flugblättern und Anklageschriften gegen das SED-System. Die Tätigkeit der Kampfgruppe gegen Unmenschlichkeit (KgU) und des Untersuchungsausschusses freiheitlicher Juristen der Sowjetzone (UfJ), Schwerin 1998, S. 6.

Hier wird nur ein Text ausgegeben …