Widerstand in Mecklenburg-Vorpommern

Gadebusch: MfS-Kreisdienststelle interpretiert „Schwerter zu Pflugscharen“ eigenwillig

1. März 1982

Schwerter zu Pflugscharen

Die Kreisdienststelle des Ministeriums für Staatssicherheit in Gadebusch interpretierte das „Schwerter zu Pflugscharen“-Symbol in der Form, dass es als Signal für Besucher aus der Bundesrepublik angesehen werden könne, mit dem DDR-Jugendliche erkennbar wären, die für „Gegner-Argumente“ offen seien.[1]



[1] Vgl. Fricke, Caroline:  Politisch bedingte Konflikte von Jugendlichen im Bezirk Schwerin 1971 – 1989, Potsdam 2014, S. 429. https://publishup.uni-potsdam.de/opus4-ubp/frontdoor/index/index/year/2014/docId/6861

Hier wird nur ein Text ausgegeben …