Widerstand in Mecklenburg-Vorpommern

Dettmannsdorf: Landarbeiter wegen Kritik an Gauleiter im Gefängnis

1. Januar 1939

Verächtlichmachung Landwirtschaft

Der Landarbeiter Karl Backes aus Dettmannsdorf wurde in das Gefängnis geworfen, weil er kritische Bemerkungen über Gauleiter und Reichsstatthalter Friedrich Hildebrandt gemacht hatte.[1]

[1] Vgl. Jahnke, Karl Heinz u. A.: Der antifaschistische Widerstandskampf unter Führung der KPD in Mecklenburg 1933 bis 1945, Berlin 1985, S. 159.

Hier wird nur ein Text ausgegeben …