Widerstand in Mecklenburg-Vorpommern

Bützow: Katholischer Familienkreis schrieb an Ökumenische Versammlung

11. Februar 1989

Opposition in Katholischer Kirche Ökumenische Versammlung Wehrkundeunterricht Christliche Schüler

Der Familienkreis der katholischen Kirchgemeinde Sankt Antonius in Bützow schrieb am 11. Februar 1989 an die Ökumenische Versammlung[1]: „Wir haben den Textentwurf 003 ‚Mehr Gerechtigkeit in der DDR - unsere Aufgabe, unsere Erwartung‘ gründlich in unserer Zusammenkunft durchgearbeitet und sind zu der Feststellung gekommen, daß unsere Kinder in der Schule etwas zu kurz kommen. Wir haben uns Gedanken gemacht und sind zu dem Entschluß gekommen: In unseren Schulen müßten die Schüler mehr zum Frieden hingeführt werden. Haß gegen Andersdenkende muß aus dem Lehrplan verschwinden. Wehrkundeunterricht gehört nicht in die Schulen.“[2]

[1]https://de.wikipedia.org/wiki/...

[2] Sachse, Christian (Hg.) "Mündig werden zum Gebrauch der Freiheit". Politische Zuschriften an die Ökumenische Versammlung 1987 - 89 in der DDR, Münster 2004, S. 343f.