Widerstand in Mecklenburg-Vorpommern

Stralsund: Erste Demonstration in Friedlicher Revolution

5. November 1989

Wehrkundeunterricht Demonstration Dialog

In Stralsund fand die erste Demonstration am 5. November statt. Ursula Kaden schreibt: „‘Forum der 10.000‘ sagte einer der Redner. Hatte jemand gezählt? Vielleicht waren es 8.900, oder 10.200 oder auch nur 6.000? Es waren, wie bei den Friedensgebeten, Zahlen, die wir nicht zählten, sondern einfach sahen, beeindruckt von der neuen Freiheit. Die Leute standen jedenfalls eng beieinander vor dem Theater, auf dem Olof-Palme-Platz. Ich kam vom Knieperteich her. Da war noch Platz. Dort, am Rande, blieb ich stehen. Von Schule hörte ich reden, von Bildung. Die Bürgerinnen und Bürger stellten Fragen. Nicht jeder der Verantwortlichen und Prominenten von Partei und staatlichen Stellen machte eine gute Figur dort unter dem Theaterbalkon. Aber, dass in den Stralsunder Schulen seit dem Freitag zuvor kein Wehrkundeunterricht mehr stattfand, das wurde mitgeteilt.“[1]

[1] Kaden, Ursula: Dazwischen. Die kleine Seite der Friedlichen Revolution, Rostock/Bargeshagen 2015, S. 159.

Hier wird nur ein Text ausgegeben …