Widerstand in Mecklenburg-Vorpommern

Schwerin: Theatermitarbeiterin verweigert Mitarbeit bei Stasi

1. April 1956

Theater Verweigerung MfS-Mitarbeit

Lotte K. aus Schwerin erinnert sich: „1956 kam ich vom Theater in Güstrow nach Schwerin. Kaum hatte ich dort angefangen, wollten die mich am Theater als Spitzel werben. Der Offizier versuchte es damals mehrmals. Irgendwann nahm ich mir ein Herz und erklärte klipp und klar, dass ich mir weitere Anwerbungsversuche verbitte, dass der Mann verschwinden solle. 1965 übernahm ich die Personalabteilung im Theater, die Staatssicherheit hat nie wieder versucht, mich anzuwerben.“[1]



[1] Ich habe "NEIN!" gesagt - über Zivilcourage in der DDR, Berlin 2002, S. 191.

Hier wird nur ein Text ausgegeben …