Widerstand in Mecklenburg-Vorpommern

Schwerin: Funktionäre halten nach KgU-Falschinformationen Ausschau nach Flugzeugen mit Kartoffelkäfern

1. Juli 1950

Opposition durch Westdeutsche Kampfgruppe gegen Unmenschlichkeit

Wahrscheinlich wegen „falscher Anweisungen“ durch die „Kampfgruppe gegen Unmenschlichkeit“ standen im Sommer 1950 ausgesuchte SED-Funktionäre nachts auf der Spitze des Schweriner Doms um nach westlichen Flugzeugen Ausschau zu halten, die angeblich Kartoffelkäfer abwerfen würden.[1]



[1] Vgl. Friedrich-Wilhelm Schlomann: Mit Flugblättern und Anklageschriften gegen das SED-System. Die Tätigkeit der Kampfgruppe gegen Unmenschlichkeit (KgU) und des Untersuchungsausschusses freiheitlicher Juristen der Sowjetzone (UfJ), Schwerin 1998, S. 8.

Hier wird nur ein Text ausgegeben …