Widerstand in Mecklenburg-Vorpommern

Kalkhorst: Im Jahr 1935 bauten sieben KPD-Mitglieder eine illegale Parteiorganisation auf

1. Januar 1935

Kommunistischer Widerstand

In Kalkhorst bauten sieben KPD-Mitglieder im Jahr 1935 eine illegale Parteiorganisation auf. In einer Schnitterkaserne besprachen sie die illegale Parteiarbeit und sangen Arbeiterlieder.[1]

[1] Vgl. Jahnke, Karl Heinz: Der antifaschistische Widerstandskampf unter F├╝hrung der KPD in Mecklenburg 1933 bis 1945, Berlin 1985, S. 135.