Widerstand in Mecklenburg-Vorpommern

Greifswald: Medizinstudent und Krankenpfleger veröffentlichen Samisdat-Buch „FHUNDE und Gedichte von Fukarek"

18. Januar 1985

Samisdat Literatur Universitäten

Am 18. Januar 1985 luden der Medizinstudent Lutz Wohlrab und der Krankenpfleger Dietrich Buhrow zur Premiere des Samisdat-Buches „FHUNDE und Gedichte von Fukarek“, das sie mit einer Wäschemangel produziert hatten. Die Laudatio auf das Buch  hielt Martin Bernhardt. Während dieses Kunst-Happenings mit 25 Besuchern auf einem Dachboden wurde auch eine DDR-Fahne verbrannt. Durch einen IM des MfS erfuhr die Staatssicherheit davon. Vernehmungen und Festnahmen waren die Folge.[1]

 

[1] Vgl. Halbrock, Christian: „Freiheit heißt, die Angst verlieren“ Verweigerung, Widerstand und Opposition in der DDR: Der Ostseebezirk Rostock, Göttingen 2014, S. 356.

Hier wird nur ein Text ausgegeben …