Widerstand in Mecklenburg-Vorpommern

Bad Doberan: Jugendliche wollen zur Rechtsdurchsetzung Gruppen bilden

6. April 1981

Evangelische Jugendarbeit Jugendopposition Solidarność

Der Oberleutnant der MfS-Kreisdienststelle Bad Doberan, Winfried Peltz, bearbeitete in seiner 1982 verfassten MfS-Diplomarbeit die kirchliche Jugendszene die westlich an Rostock grenzte. Einige dieser Jugendlichen hatten laut Diplomarbeit anlässlich eines Ost-West-Treffens am 6. April 1981 in Ost-Berlin erwogen, dass es in der DDR eventuell möglich sein könne, gemäß dem „Vorbild Polens“  zur Durchsetzung von Rechten eigene Gruppen zu bilden. Vor allem das Demonstrationsrecht und das Recht zur Gründung freier Gewerkschaften standen im Mittelpunkt der Diskussion.[1]

[1] Vgl. Halbrock, Christian: „Freiheit heißt, die Angst verlieren“ Verweigerung, Widerstand und Opposition in der DDR: Der Ostseebezirk Rostock, Göttingen 2014, S. 236.